Das Quartier am ehemaligen Blumengroßmarkt ist Gewinner des Deutschen Städtebaupreises 2020!

Die Juryvorsitzende Prof. Dr. Christina Simon-Philipp, HFT Stuttgart, betont: “Das Quartier am ehemaligen Blumengroßmarkt in Berlin Kreuzberg ist exemplarischfür einen ko-kreativen Stadtumbau, der das gemeinsame Leben und Arbeiten in den Mittelpunkt stellt und langfristig nachhaltige Entwicklungsstrategien im Quartier verfolgt. Das Projekt setzt Orientierung und Maßstäbe für die sozial orientierte, von vielfältigen Akteuren getragene Stadtentwicklung und ist im Sinne des Deutschen Städtebaupreises besonders beispielgebend.(…).”

Planungsteams und Beteiligte des Quartiers am ehemaligen Blumengroßmarkt, Berlin-Kreuzberg © Anke Illing

 

Das gesamte Team von bfstudio-architekten und dem METROPOLENHAUS Am Jüdischen Museum freut sich sehr und bedankt sich herzlich bei der Jury, insbesondere bei Frau Prof. Dr. Simon-Phillipp, für diese besondere Würdigung.

Weitere Informationen über die prämierten Projekte hier,
sowie die ausführliche Jury-Begründung hier
und der Projektfilm hier.