Im Rahmen der dritten Dialogreihe des Women in Architecture-Festivals diskutieren morgen Abend, am 22.06.21, fünf Stadtmacherinnen über die Stadt und wer sie macht. Gastgeberin Benita Braun-Feldweg hat dazu spannende Akteurinnen eingeladen. In Analogie zum Reigentanz kommen verschiedene Positionen zusammen – im Dialog werden Strategien und Sehnsüchte für die Stadt von morgen geteilt. Eine erste Kostprobe gibt es hier.

Benita Braun-Feldweg, bfstudio Partnerschaft von Architekten mbB Benita Braun-Feldweg & Matthias Muffert
lädt ein:

  • Lisa Diedrich, Professorin für Landschaftsarchitektur und Direktorin der Research Plattform „Urban Futures“ an der SLU-Universität Malmö
  • Sabine Müller, SMAQ – architecture urbanism research, Professorin an der AHO – Oslo School of Architecture and Design
  • Tatjana Schneider, Professorin TU Braunschweig, Kuratorin der Ausstellung „Living the City“ in Berlin-Tempelhof
  • Véronique Faucheur, Landschaftsarchitektin atelier le balto

In der Analogie der Tanzform eines Reigens reihen sich unterschiedliche Positionen aneinander, ein gemeinsamer Dialog des Stadtmachens entsteht. Die Stadtmacherinnen teilen Strategien, Prozesse und Sehnsüchte für die Stadt von morgen.

Wann:                    Dienstag, 22. Juni 2021 / 18.00 – 20.00 Uhr

Wo:                        feldfünf / METROPOLENHAUS, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7–8, 10969 Berlin

Tickets vor Ort:      Link zur Anmeldung
per Livestream:     auf dem WIA-YouTube-Kanal