Das Quartier am ehemaligen Blumengroßmarkt Berlin wurde im Juli in der Kategorie „Moderationsprozesse” mit dem Berlin Award 2021 unter dem Motto Urbanität und Identität ausgezeichnet.

Vom 05.–21. November 2021 wurden alle zum Berlin Award 2021 eingereichten Projekte in den Räumen von feldfünf im METROPOLENHAUS ausgestellt.
Parallel zur Ausstellung hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen eine gleichnamige Publikation mit den Projekten aller Preisträger, Nominierten und Teilnehmer veröffentlicht.

In der Publikation schreibt Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin und Staatsekretärin für Stadtentwicklung, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen (2021): „Derzeit entstehen über die Stadt verteilt viele neue Quartiere, die unter dem Aspekt der Nutzungsmischung und Mehrfachnutzung entwickelt werden. Diese urbanen Quartiere müssen ihre eigene Identität noch finden. Mit dem Berlin Award 2021 möchten wir innovative Berliner Projekte hervorheben, die die städtischen Quartiere verdichten, beleben und damit zu ihrer Entwicklung und Identitätsfindung beitragen.“

Publikation | Berlin Award 2021 – Urbanität und Identität
Herausgeberin und Schirmherrin
Regula Lüscher
Senatsbaudirektorin und Staatsekretärin für Stadtentwicklung
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Fehrbelliner Platz 4
10707 Berlin
2021