„Die formale Gestaltung des Hauses lässt sich schlüssig erläutern: Gemäß B‐Plan entwickelte bfstudio die Markgrafenstraße als Häuserfront. hinter der sich schmale Bänder wie Parzellen tief in den Block hineinziehen. Dementsprechend sind die Straßenfassaden massiv und mit Balkonen bestückt, ein Segment springt als “Erker” hervor. Die lange Zeile entlang des Fromet‐und‐Moses‐Mendelssohn‐Platzes ist in diesem Ansatz gleichsam ein Seitenflügel, der vom öffentlichen Raum aus, wie es Braun‐Feldweg ausdrückt, “Einblick in die Anatomie des Gebäudes” erlaubt.”