Nam June Paik Museum

Neubau, Wettbewerb

2003 wurde ein Wettbewerb um den Bau des Nam June Paik Museums ausgeschrieben, das zur Sammlung und Präsentation von Medienkunst in Südkorea entstehen sollte.

Die Integration und Manipulation der geographischen Umgebung sind die Leitideen des Entwurfs. Kennzeichnend dafür ist die zum Teil unterirdische Anlage des Museums, das in die Talsohle eingelassen ist und sie verengt. Über die künstliche Außenhülle wird die landschaftliche Umwelt direkt aufgegriffen und in die Außenwirkung des Gebäudes einbezogen.

Seoul, Südkorea

2003