Zum Auftakt des Tages der Architektur fand am 20. Juni 2017 eine Podiumsdiskussion zum Thema „Architektur und Akzeptanz“ im BRLO BRWHOUSE im Park am Gleisdreieck statt. Was heißt Bürgerbeteiligung für Architektinnen und Architekten? Beeinflusst die Sicht der Anwohnenden ihre Arbeit? Und die Qualität der Bauweise? Fragen wie diese diskutierten Benita Braun‐Feldweg von bfstudio‐architekten, Matthias Bauer vom Quartiersrat Schöneberger Norden, Lars Krückeberg von der GRAFT Gesellschaft von Architekten, Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, und Florian Schmidt, Bezirksstadtrat für Bauen, Planen und Facility Management in Friedrichshain‐Kreuzberg. Moderiert wurde das Ganze von Uwe Rada von der taz.die tageszeitung und Christine Edmaier, Präsidentin der Architektenkammer Berlin.

Fotos und mehr Info hier: http://www.ak-berlin.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/DAB_2017/DAB_08_2017.pdf